Stadtentwicklung

Geschichten und Talente der Vielfalt

Stadtentwicklung

Geschichten und Talente der Vielfalt

Die demografische Entwicklung in Österreich drückt sich in einem steigenden Anteil der alternden Bevölkerung, parallel zu steigender Diversität der Bevölkerungszusammensetzung, aus. Immer mehr ältere Menschen leiden unter Einsamkeit und leben in sozialer Isolation, was sowohl die psychische, als auch die physische Gesundheit gefährdet. Das Eingebundensein in soziale Netzwerke der Nachbarschaft kann aber positive Auswirkungen auf die Gesundheit haben und wesentlich zur individuellen Lebensqualität beitragen. Das Projekt „Geschichten und Talente der Vielfalt“ möchte das Zusammenleben sowie eine nachhaltige, ressourcenorientierte Gesundheitsförderung in der Nachbarschaft ermöglichen, insbesondere unter Einbindung sozioökonomisch benachteiligter, älterer Menschen und Menschen mit Migrationshintergrund.

Die Idee des Projekts

Das Projekt „Gesunde Nachbarschaft – Geschichten und Talente der Vielfalt” möchte die Bedarfslagen, die Geschichten, das Wissen und die vielfältigen Potenziale von älteren Menschen (mit und ohne Migrationshintergrund) in zwei Projektgebieten in Wien und Niederösterreich sichtbar und für das Zusammenleben nutzbar machen. Im „Kreta-Viertel“ in Wien Favoriten und in der „Dreiersiedlung“ im Ortsteil Pottschach in Ternitz begeben sich CARITAS Stadtteilarbeit und raum & kommunikation auf die Spurensuche nach verborgenen Kompetenzen, Fähigkeiten und Alltagsgeschichten innerhalb der Nachbarschaft. Mit dem Projekt sollen der Austausch und die Nachbarschaftshilfe zwischen BewohnerInnen, unabhängig von Generation und Herkunftsland, gefördert werden.

Die Zielsetzungen des Projekts

  • Bedarfslagen, Ressourcen und Potenziale von Bewohner/inne/n erheben und lokale Akteurinnen und Akteure aktivieren
  • Biografiegeleitete Auseinandersetzung mit Identität, Wohlbefinden und Gesundheit in der Nachbarschaft fördern
  • Ressourcenorientierte, gemeinschaftliche Aktivitäten in der Nachbarschaft etablieren und soziale Teilhabe ermöglichen
  • Begleitung und Empowerment von interessierten, freiwillig engagierten BewohnerInnen
  • Lernerfahrungen und Erkenntnisse aufbereiten und verfügbar machen, lokale Akteurinnen und Akteure für weiterführende Handlungsansätze involvieren

Das Projekt “Geschichten und Talente der Vielfalt” ist Teil der Initiative “Auf gesunde Nachbarschaft!” des Fonds Gesundes Österreich. Ko-FinanzierungspartnerInnen des Projekts sind das Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz, die Niederösterreichische Gebietskrankenkasse (NÖGKK) im Projektgebiet Pottschach/ Ternitz sowie die Wiener Gesundheitsförderung (WiG) im Projektgebiet Kreta-Viertel.

Das Projekt möchte die Bedarfslagen, die Geschichten, das Wissen und die vielfältigen Potenziale insb. von älteren Menschen in zwei Projektgebieten in Wien und Niederösterreich sichtbar und für das Zusammenleben nutzbar machen.

Leistung

  • Durchführung von Veranstaltungen vor Ort
  • Planung und Durchführung von Initiativen
  • PR und Partizipation
  • Sozialraumanalyse
  • Vernetzungsgespräche mit lokalen AkteurInnen

Laufzeit

2019 - 2021

Ort

Projekt-Team

  • DI Andreas Neisen
  • DI Anne Lang
  • Dr. Robert Korab

AuftraggeberInnen

PartnerInnen

Downloads

Projekthomepage

ähnliche Projekte

Stadtentwicklung

Klausurplanungsverfahren ALBATROS-Gasometer

Stadtentwicklung

Stadtentwicklungsgebiet Wildgarten – Wohnen am Rosenhügel

Stadtentwicklung

ExpertInnen-Workshop Aspern Stadtstraße