Bauen

PROMIS Gewerbehof Missindorfstraße

Bauen

PROMIS Gewerbehof Missindorfstraße

Alter Gewerbehof wird neuer Wirtschaftspark

Ein im Besitz der Wien Holding befindliches Areal einer ehemaligen Telefonfabrik wurde revitalisiert. Der Bestand, ein Bauteil aus der Gründerzeit, ein weiterer aus den 1960er Jahren, war gekennzeichnet durch Instandhaltungsrückstand, unzeitgemäße Ausstattung und Leerstände. Das Areal war zum Zeitpunkt der Planung untergenutzt, ein klares Image für den Standort fehlte.

Der Charakter eines innerstädtischen Gewerbestandortes wurde erhalten und zukunftsweisend entwickelt. Durch Aufstockung, Zubau, Teilabriss und Neubau wurden zusätzliche Flächen für Gewerbe- und Dienstleistungsbetriebe geschaffen. Die Wohnfunktion im Quartier sollte durch geförderte Mietwohnungen erhalten und erneuert werden. Im Zentrum der Liegenschaft wurde ein Gewerbe- und Büroneubau geplant. Kernzielgruppen: produzierende Unternehmen und Dienstleister aus dem Bereich audiovisuelle Medien, wie etwa der bereits ansässige freie Fernsehsender OKTO, Mediendesigner und Softwareentwickler. Damit sollte der wachsenden Bedeutung dieses Wirtschaftszweiges Rechnung getragen und seinen speziellen Anforderungen entsprochen werden. Durch eine entsprechende Umsetzung des Gesamtvorhabens in eine Flächenwidmung und die anschließende architektonische Umsetzung ergeben Alt und Neu, Wohnen und Gewerbe ein vielfältiges und spannungsreiches Zusammenspiel und einen Entwicklungsimpuls für das schwach entwickelte Umfeld.

Die Projektentwicklung wurde durch die PROMIS Projektentwicklung Missindorfstraße GmbH vorangetrieben, einer gemeinsamen Gesellschaft der Liegenschaftseigentümerin Wien Holding und des Wohnbau-Partners at-home. Dr. Robert Korab war bis zum Abschluss des städtebaulichen Wettbewerbsverfahrens Geschäftsführer der PROMIS GmbH von Seiten der Wien Holding. Im November 2010 erfolgte die Grundsteinlegung; die Eröffnung des Gewerbehofs (Revitalisierung des Altbaus, Fertigstellung des Neubaus) erfolgte Ende 2012.

Die Wien Holding GmbH hat den bestehenden Betriebshof auf dem Areal der ehemaligen Telefonfabrik in der Missindorfstraße saniert und den Bestand um zusätzliche Flächen für Creative Industries und sozialen Wohnbau erweitert.

Preise / Auszeichnungen

  • 'Schorsch'-Preis der Stadtgestaltung Wien MA 19, Nominierung Österreichischer Bauherrenpreis 2010

Laufzeit

2003 - 2012

Ort

Grundfläche

ca. 1,1 ha

Nutzfläche

ca. 25.000 m2

Projekt-Team

  • Dr. Robert Korab

AuftraggeberInnen

PartnerInnen

ähnliche Projekte

Bauen

Wohnbau Lorystrasse: Haus für alle - Wohnen für immer!

Bauen

Bauträgerwettbewerb 'In der Wiesen Ost' - "Über die Wiesen auf die Gärten"

Bauen

Immobilien mobilisieren