Leitfaden ‚Grundlagen für kooperative Planungsverfahren‘

Aufbauend auf der Evaluierung der Wiener kooperativen Verfahren entwickelte raum & kommunikation gemeinsam mit Robert Temel einen Leitfaden für kooperative Verfahren in Wien im Auftrag der Magistratsabteilung 21 – Stadtteilplanung und Flächennutzung.

Ziel dieses Leitfadens, der als Werkstattbericht (Nr. 149) der Stadt Wien veröffentlicht wurde, ist es, den an der Abwicklung von Planungsprozessen für Stadtentwicklungsvorhaben beteiligten AkteurInnen eine Orientierungshilfe und einen Rahmen bei der Vorbereitung und qualitätsvollen Durchführung kooperativer Planungsverfahren zu bieten – insbesondere in der Phase der Schaffung städtebaulicher Konzepte und Bebauungsstudien bzw. Rahmenplanungen. Inhaltliche Schwerpunkte des Leitfadens sind die ‚13 Regeln‘, welche den Rahmen für die Vorbereitung und Abwicklung kooperativer Planungsverfahren abstecken, sowie der Verfahrensplaner (‚7 Schritte zum Verfahrenskonzept‘), welcher eine Leitlinie bei der Konzeption eines kooperativen Planungsverfahrens darstellt.